3D-Print

Innovation durch Konstruktionsfreiheit

Die additive Fertigung ermöglicht es digitalen Konstruktionen auch in Händen halten zu können. Von der ersten Idee bis hin zum Prototyp oder dem fertigen Produkt in Kleinserie ist alles möglich.

Der 3D-Druck ist eine umfassende Bezeichnung für alle Fertigungsverfahren, bei denen Material Schicht für Schicht aufgetragen und so dreidimensionale Gegenstände erzeugt werden. Dabei erfolgt der Druck computergesteuert.

Einige meiner Designs aus dem 3D-Druck teile ich unter anderem kostenlos auf Cults, MyMiniFactory und Thingiverse. Diese sind teilweise kostenlose Plattformen für den 3D Druck. Hier teilen Nutzer von überall auf der Welt ihre Modelle, tauschen sich aus oder verändern Modelle von anderen Nutzern. Viel veröffentlichen Fotos ihrer Ausdrucke.

parallax background

Beim 3D-Druck stehen einem eine Fülle an unterschiedlichen Materialien, die sich in Farbe und Eigenschaften teilweise stark unterscheidend, zur Verfügung. Ob leuchtend, holzartig, elastisch, sehr stabil oder metallisch, die Auswahl ist mittlerweile riesig. Jedes Material verlangt andere Einstellungen beim Druck. Hier geht es hauptsächlich um Temperaturen und Druckgeschwindigkeiten.

FRAME NAME

2017 gründeten Artur Sopelnik und ich das Startup Frame Name, die Manufakture für Namen die im 3D Druckverfahren individuell hergestellt und anschließend veredelt werden.

Ein für mich sehr beeindruckendes Projekt. Individuelle 3D Drucke auf Anfrage zu produzieren, als Produkt zu vermarkten und zu verkaufen, war eine ganz neue Erfahrung.

FOLGE MIR AUF INSTAGRAM